Vereinszweck

Grupo Capoeira Brasil Wiesbaden e.V.

Der Verein wurde im März 2019, von aktiven und begeisterten Capoeiristas gegründet. Im April 2019 wurde dieser als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister Wiesbaden eingetragen und trägt seit dem den Namen Grupo Capoeira Brasil Wiesbaden e.V. Der übergeordnete Verband ist die Grupo Capoeira Brasil, die 1989 von Mestre Boneco, Mestre Paulao Cearà, Mestre Paulinho Sabia gegründet wurde. 

Zweck des Vereins ist die Förderung und Entwicklung des Capoeirasports in Deutschland, insbesondere in Wiesbaden, Umgebung und dem Rhein-Main-Gebiet sowie die Verbreitung der brasilianischen Sprache, Musik und Kultur.
Der Vereinszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung von Bildung, Teilhabe und Erziehung innerhalb des durchgeführten Kursangebotes sowie durch die Förderung der Jugend. 

Der Vereinszweck wird unter anderem verwirklicht durch:
 

1. Durchführung von   Capoeira-, Musik- und Akrobatiktrainings.      
2. Veranstaltung von Workshops und Wettkämpfen

3. Veranstaltung von Capoeira-Freizeiten
4. Öffentliche Aufführungen & interkulturelle Veranstaltungen

5. Projekte zur Verbreitung des afrobrasilianischen kulturellen Erbes und zur Förderung
 der interkulturellen Kompetenz .
6. Bildung von Netzwerken zu Sozialen Einrichtungen in Wiesbaden, Ausbau einer (niederschwelligen) Angebotsstruktur in Sozialen Brennpunkten.

Capoeira ist eine afrobrasilianische Kampfkunst und wurde vor etwa 400 Jahren von afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelt. Sie ist die einzige Kampfkunst, die neben dem Kampf auch Spiel, Tanz, Akrobatik, Musik, Kultur und Lebensstil beinhaltet. Capoeira ist aufgrund seiner Vielseitigkeit daher geeignet den kulturellen Dialog und Toleranz zu fördern. Unsere Capoeira ist offen für ALLE, eine positive Einstellung und guter Gemeinschaftssinn sind uns sehr wichtig!